Outdoor Touren


Ski- und Snowboardwoche Les Arc/La Plagne 1650m in Kooperation mit Anders Alpin

27. Januar bis 3. Februar

Skifahren, wie Gott in Frankreich! Inmitten der Savoyer Alpen mit Blick auf den Mont Blanc, befindet sich der großartige Skiverbund Paradiski. Mit der Verbindung der Skigebiete rund um den Bellecote-Gletscher 3417m und dem Aiguille Rouge 3226m durch die größte und schnellste doppelstöckige Seilbahn der Welt, den Vanoise Express, ist ein Skiverbund der Superlative entstanden, der zu den größten und abwechslungsreichsten der Welt gehört.

Unterkunft
Das 3 Sterne Hotel Vanoise bietet gemütliche und authentische Doppelzimmer mit allem Komfort und kostemlosen WIFI. Die Skier schnallen wir direkt vorm Haus an, wo wir uns unmittelbar an der Bergstation der doppelstöckigen Seilbahn befinden und täglich die Qual der Wahl des Skigebietes haben. Zusätzlich zu dem Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und beheitzten Pool, können wir die hauseigene Massagen genießen.

Verpflegung
Morgens: Frühstücksbuffet
Abends: 3-Gänge-Menü mit Savoyer Spezialitäten.

Anreise
Wir bilden Fahrgemeinschaften und reisen mit eigenen PKWs an.

Skigebiet
Das Skigebiet Paradiski verfügt über 125 Liftanlagen und 425 Pistenkilometer,
(170 km leicht, 166 mittel, 89 schwer).
Moderne Liftanlagen bringen uns bis auf den 3226m hoch gelegenen Aiguille Rouge.
Von hier aus fährt auch die längste Piste des Skigebietes hinab bis ins Tal nach Villaroger.
Dabei sind auf einer Länge von 7 Kilometern 2026 Höhenmeter zu genießen.

Kosten und Reservierung
Übernachtung mit Halbpension im Doppelzimmer mit Dusche/WC.
Euro 685.- pro Person/Woche
Euro 250.- überweist Du unmittelbar mit der Anmeldung. Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, den Haftungsausschluss gelesen und diesen auch ohne Deine Unterschrift anerkannt zu haben.
Bankverbindung
Detlef Schnitzler
Sparda Bank München
IBAN: DE48 7009 0500 0001 8366 50
BIC: GENODEF 1SO4

Weitere Kosten, die vor Ort anfallen
Fahrtkosten, Getränke, Verpflegung tagsüber, evtl. Skiverleih
6-Tages-Skipass: Euro 298,-
Skikurs, falls gewünscht

Ski- und Snowboardwochenende in Wegrain/Flachau in Kooperation mit Anders Alpin

22. bis 25. Februar

Legendär gut Skifahren! Mit dem Grießenkareck und dem Grafenberg verfügt Wagrain über zwei großartige Skigebiete, die mit dem G-Link Wagrain spektakulär verbunden sind.
Wir genießen hier den atemberaubenden Ausblick und skischaukeln bequem über alle Berge. Das mehrfach international ausgezeichnete Skigebiet snow space Flachau ist für breite, bestens präparierte Pisten und 100%ige Schneesicherheit bekannt.

Unterkunft
Direkt neben der Bergstation \"Flying Mozart\" liegt auf 1850m Höhe die Kogelalm,
mit 26 Betten ein Gasthof der besonderen Art. Auf der windgeschützten Sonnenterrasse bestaunen wir nach einem erlebnisreichen Skitag das schier grenzenlose Bergpanorama oder entspannen in der Almwellness. Doppelzimmer mit Ausblick, Dusche und WC, Radio, Fön und kostenlosem WLAN.

Verpflegung
Begrüßungsdrink, Frühstücksbüffet, Salat- und Vorspeisenbuffet,
Überraschungsmenu oder Menu nach Wunsch und Desertvariationen.

Anreise
Wir bilden Fahrgemeinschaften und reisen individuell mit dem PKW an.
Gratisparkplatz an der Talstation Flying Mozart.

Skigebiet
Flachau-snow-space-Skiamade verfügt über 43 Liftanlagen und 120 Pistenkilometer.
Davon 30 km leicht, 81 km mittel, 4 km schwer und 5 km beschilderte Skirouten.
Vom 1980m hohen Grießenkareck führt die längste Abfahrt nach Wagrain.
Sie überwindet 1063m Höhenunterschied und 6 Kilometer Länge.

Kosten
3 Übernachtungen mit Halbpension im Doppelzimmer mit Dusche und WC Euro 300.-pro Person. Diesen Betrag überweist Du unmittelbar mit der Anmeldung. Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, den Haftungsausschluss gelesen und diesen auch ohne Deine Unterschrift anerkannt zu haben.
Bankverbindung
Detlef Schnitzler
Sparda Bank München
IBAN: DE48 7009 0500 0001 8366 50
BIC: GENODEF 1SO4

Weitere Kosten, die vor Ort anfallen:
Fahrtkosten, Getränke und Verpflegung tagsüber, 4 Tage-Skipass Euro 198,50
Skiverleih, falls gewünscht
Skikurs, falls gewünscht

Skilanglaufreise nach Norwegen mit Manno

24. Februar bis 10. März

Auch 2018 ist gibt es wieder eine zweiwöchige Skilanglaufreise nach Norwegen. Wir haben ein Haus am Südrand des Rondane-Gebirges knapp 300 km nördlich von Oslo. Gut 30 Leute können mitfahren, entweder die kompletten zwei oder eine von den beiden Wochen.Weitere Infos vom Haus gibt es unter Rondaplassen . Wir haben die Bereiche Furusjöen, Orvillingen und Valasjöen angemietet.

Wir unternehmen kleinere und größere Tagestouren, meist in unterschiedlichen Gruppen, AnfängerInnen wird geholfen. Direkt am Haus fängt ein riesiges Loipennnetz an und wir können in alle Richtungen laufen: Gemütliche Loipen durch lockeren Wald, quer über einen großen See, aber auch abseits der Loipen bis zum Rondane-Gebirge auf ein paar Gipfel.

Da die Abende lang sind, gibt es auch dort etwas Abwechslung: eine große Sauna, Filmabende, Lesestunden, eventuell Partys, auch Tanzperformances werden schon mal gezeigt. Aber natürlich ist auch genügend Zeit zum Klönen oder einfach nur zum Entspannen.

Die Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam ein und abends gibt es immer kleine Kochgruppen. Auch die sonstigen Arbeiten im Haus werden aufgeteilt. Die Kosten pro Woche für Unterkunft und Verpflegung liegen bei etwa 180 Euro, dazu kommt noch die Anfahrt.

Ski- und Snowboardwoche an der Sella Ronda in Kooperation mit Anders Alpin

17. bis 24. März


Auf halben Wege zum Pordoi Joch, hoch über dem im Fassatal gelegenen Canazei, thront das auf den Sonnenhängen der Bellevedere in 1926m Höhe erbaute Berghotel Tita Piaz. Das gemütliche Haus wurde nach dem italienischen Bergführer und Bergsteiger Giovanni Piaz aus dem Fassertal benannt. Die außergewöhnliche Lage mitten im Skigebiet erlaubt einen schnellen und bequemen Einstieg in die Sella Ronda. Ein Muss für jeden Skifahrer.

Unterkunft
Das 3 Sterne Berghotel Tita Piaz (1926m) sorgt mit seinen gemütlich eingerichteten Einzel-
und Doppelzimmern dafür, dass uns der Aufenthalt zu einer unvergessenen Woche in den Dolomiten wird. Alle Zimmer sind mit Holzdielen ausgestattet und verfügen über Bad und WC. Nach einem ereignisreichen Skitag lassen wir uns auf der windgeschützten Terrasse bei einem Glas Wein von den letzten Sonnenstrahlen des Tages verwöhnen oder entspannen in dem Wellnessbereich des Hauses.

Verpflegung
Frühstücksbüffet, abends haben wir die Wahl zwischen 3 verschiedenen 5 Gänge-Menüs.

Anreise
Wir bilden Fahrgemeinschaften und reisen individuell mit dem PKW an. Über die Passstraße zum Pordoi Joch kann das Haus direkt von Canazei aus angefahren werden (6 km), Schneeketten sollten vorhanden sein. Alternativ ist das Haus von Canazei aus mit der Kabinenbahn zu erreichen. (Mittelstation Pecol 1926m)

Skigebiet
Im Skigebiet haben wir lückenlosen Zugang rund um die Sella Ronda und deren Seitentäler
unter anderem zur Marmolata. Somit verbinden 500 Pistenkilometer reines Skivergnügen.
Moderne Liftanlagen bringen uns auf die 3269m hohe Marmolata, von deren Gipfel 12 km Abfahrt und 1820 Meter Höhenunterschied zu bewältigen sind.

Kosten
Übernachtung mit Halbpension im Doppelzimmer mit Dusche und WC Euro 595.-pro Person/Woche, im Einzelzimmer Euro 700.- (die Preise verstehen sich incl. Kurtaxe).
Damit ich Dir Deinen Schlafplatz reservieren kann, überweist Du mir Euro 250.- unmittelbar
nach Deiner Anmeldung. Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, den Haftungsausschluss gelesen und diesen auch ohne Deine Unterschrift anerkannt zu haben.

Bankverbindung
Detlef Schnitzler
Sparda Bank München
IBAN: DE48 7009 0500 0001 8366 50
BIC: GENODEF 1SO4

Weitere Kosten, die vor Ort anfallen:
Fahrtkosten zzgl. Maut, Getränke und Verpflegung tagsüber, 6 oder 7 Tage-Skipass Euro 265.- /Euro 281.-
(Der Skipass ist bis 17:00 Uhr vor Ort erhältlich)
Skiverleih, falls gewünscht (in Pecol 1926m)
Skikurs, falls gewünscht

Anmeldeschluss für diese Tour ist der 10.02.2018

Wanderung westlich von Lüneburg mit Marc

Sonnabend, 10. März


Wir treffen uns pünktlich 9.20 Uhr im Hauptbahnhof (Ausgang Kirchenallee, beim DB-Reisecenter).

Mit dem Metronom fahren wir zum Bahnhof Bardowick, dem Ausgangspunkt unserer Tour. Die diesjährige Auftaktwanderung führt uns zunächst über die historische Lüneburger Landwehr, die der Hansestadt vorgelagert ist. Weiter wandern wir durch Wälder und Felder sowie über den Kalkberg in die Altstadt. Von hier geht es in die Innenstadt, wo wir eine Kaffeeeinkehr machen. Die Gesamtlänge der Wanderung beträgt rd. 19 km. Es handelt sich um eine Wanderung auf überwiegend bequemen Wegen und Wanderpfaden. Die Rückkehr in Hamburg ist für ca. 18 Uhr geplant.

Verpflegung: Etwas Selbstverpflegung und nachmittags Einkehr.

Kosten: HVV-Fahrkarten bis in den Ring E (Anteil Gruppenkarte ca. 7 - 9 €, der
Fahrkostenanteil wird auf alle Mitfahrer ohne eigene Fahrkarte gerecht aufgeteilt)

Wanderung im Sachsenwald mit Marc

Sonntag, 29. April

Wir treffen uns pünktlich 11 Uhr im Hauptbahnhof (Ausgang Kirchenallee, beim DB-Reisecenter).

Wir fahren mit der mit dem RE direkt nach Friedrichsruh, dem Ausgangspunkt der Tour. Wir wandern durch den frühlingshaften Sachsenwald und am Ufer der Bille entlang. Zum Abschluss machen wir eine Einkehr in Aumühle. Die Gesamtlänge der Tour beträgt rd. 19 km. Es handelt sich um eine Wanderung auf überwiegend bequemen Wegen und Wanderpfaden, teilweise kann es auch matschig und rutschig sein .Die Rückkehr in Hamburg ist gegen 19 Uhr.

Verpflegung / Ausrüstung: vormittags Selbstverpflegung, nachmittags Einkehr.

Kosten: HVV-Fahrkarten bis in den Ring C (Anteil Gruppenkarte ca. 5-9 €, der Fahrkostenanteil wird auf alle Mitfahrer ohne eigene Fahrkarte gerecht aufgeteilt)

Radtour von Bad Kleinen nach Schwerin mit Wolfgang

Sonntag, 6. Mai

Einzelheiten folgen!

Wanderung von Dauenhof nach Itzehoe mit Eckart

Sonnabend, 26. Mai

Die heutige Wanderung führt uns einmal abseits ausgetretener Pfade in das von Wanderern kaum besuchte Gebiet zwischen Dauenhof und Itzehoe. Neben menschenleeren Wegen durch Moor und Marsch erwartet uns ein interessanter Einblick in die Geschichte des Kreidebergbaus rund um Lägerdorf.

Wir treffen uns spätestens um 8.30 Uhr im Hauptbahnhof/Wandelhalle vor dem Reisezentrum. Um 8.42 fahren wir mit dem Regionalexpress mit einem Umstieg in Elmshorn nach Dauenhof.

Vom Bahnhof Dauenhof geht es zunächst auf kleinen Landwirtschaftwegen durch die Marschlandschaft, bis wir den Breitenburger Kanal überqueren. Weiter geht es westwärts immer am Kanal entlang, bis wir die im Jahre 2002 aufgelassene Grube Saturn erreichen. Durch Lücken in der dichten Vegetation können wir beobachten wie sich die Natur ihren Platz zurückerobert. Ein stillgelegtes Förderband begleitet uns als stummer Zeuge der früheren Förderung für einige hundert Meter.

Weiter geht es durch das Waldgebiet Breitenburger Holz bis wir kurz nach dem Breitenburger Schloss die Stör erreichen. Hoch auf dem Deich, immer mit weiten Blicken in die Landschaft, folgen wir dem kurvenreichen Verlauf des Flusses fast bis in das Stadtzentrum von Itzehoe. Bevor wir um 16.38 Uhr den Autokraft-Bus zurück nach Elmshorn nehmen ist noch eine Einkehr im Eiscafé Casal vorgesehen. Von Elmshorn fahren wir dann mit der Nordbahn zum Hauptbahnhof, den wir um 17.53 erreichen.

Die Tour ist 21 Kilometer lang. Bitte denkt an festes Schuhwerk sowie Verpflegung und Getränke, es gibt entlang der Strecke weder Einkaufs- noch Einkehrmöglichkeiten. Teilnehmer ohne Abo- oder ProfiTicket zahlen (falls wir nicht genug Mitfahrplätze haben) einen Anteil an einer HVV-Gruppenkarte für den Gesamtbereich. Für jeden kommen noch 3,20 Euro für die Busfahrt von Itzehoe nach Elmshorn dazu.






Stadttour nach Wien – „Zum Kaffee ins Savoy“ mit Marc

Mittwoch, 13. bis Montag, 18. Juni


Wir machen eine fünftägige Tour nach Wien.

Wien ist die zweitgrößte Stadt im deutschsprachigen Sprachraum und inzwischen eine dynamische Kultur- und Wachstumsmetropole in Europa. Wir werden bei unserer Tour die facettenreiche Stadt sehr intensiv erleben. Wir sehen die bekannten Sehenswürdigkeiten (Ringstraße, Staatsoper, Hofburg, Stephansdom, Prater, Schloss Schönbrunn) und erarbeiten uns die Stadt. An zwei Tagen machen wir längere und bergige Wanderungen in der Umgebung. Am Sonnabend erleben wir die Regenbogenparade im Rahmen des Wiener CSD.

Anreise- und Abreise organisiert jeder Teilnehmer selbst, Treffpunkt ist am Mittwoch-Abend in Wien. Unterkünfte für die 5 Übernachtungen können selbst organisiert werden. Unser zentraler täglicher Treffpunkt für die Touren ist der U-Bahnhof Kettenbrückengasse. Alternativ sind 8 Betten in einem zentralen Hotel reserviert (39,00 € pro Übernachtung, Doppelzimmer, mit Frühstück, 2 Sterne).

Das eigentliche Tourenprogramm wird von allen mitgemacht, wobei am Sonnabend auch Zeit für eigene Erkundungen besteht. Von den Teilnehmern wird ein Interesse an kulturellem „urban exploring“ erwartet. Übrigens eignet sich die Tour auch für eine individuelle Verlängerung in die weitere Umgebung. Die Teilnehmerzahl soll maximal 14 Leute nicht überschreiten.

Kosten: individuelle Kosten für Anfahrt, Essen, eigene Unterkunft. Die Kosten der Touren werden umgelegt. Angebotene Unterkunft mit Frühstück: 195,00 € pro Person.

Radtour von Glückstadt nach Stade mit Wolfgang

Sonntag, 17. Juni

Einzelheiten folgen!

Ohlsdorfer Park und Bramfelder See - eine Stadtwanderung mit Georg

Sonnabend, 30. Juni

Einzelheiten folgen!

Rundwanderung bei Mölln mit Marc

Sonnabend, 7. Juli

Einzelheiten folgen!

Radtour rund um Fehmarn mit Eckart

Sonnabend, 21. Juli

Im Verlauf der heutigen Fahrradtour werden wir einmal rund um die Insel Fehmarn fahren und dabei zumeist die Ostsee im Blick und, wenn das Wetter es erlaubt, auch Gelegenheit zum Baden haben.

Wir treffen uns spätestens um 8.10 Uhr am Hauptbahnhof/Wandelhalle Ausgang Kirchenallee. Um 8.27 fahren wir dann mit dem Regionalexpress ohne Umstieg nach Burg auf Fehmarn wo wir um 10.42 ankommen.

Eine genaue Beschreibung der Tour folgt und wird rechtzeitig hier veröffentlicht!

Die volle Tour ist 60 Kilometer lang, bei badetauglichem Wetter können wir die Tour verkürzen, um mehr Zeit für einen Strandaufenthalt zu haben (Badesachen mitnehmen!). Bitte nehmt euch auch Verpflegung und Getränke für die Tour mit.

Vor der Rückfahrt ist in Burg noch eine Einkehr in einem Eiscafé vorgesehen. Um 17.25 nehmen wir dann wieder den Regionalexpress ohne Umstieg zurück nach Hamburg. Ankunft am Hauptbahnhof ist um 19.35 Uhr. Die Fahrtkosten werden etwa 10 Euro pro Person für einen Anteil am Schleswig-Holstein-Ticket betragen, dazu kommt für jeden eine DB Fahrradkarte für den Nahverkehr für 5,50 Euro.


Große Heidewanderung mit Marc

Sonnabend, 28. Juli

Einzelheiten folgen!

Individuelle Harzwanderungen mit Manfred

Mittwoch, 8. bis Mittwoch, 15. August


Spaß beim angenehmen Wandern und bei unserer ruhigen, am Ortsrand des kleinen Nationalparkorts Riefensbeek/Kamschlacken gelegenden Pension, verspricht wieder einmal diese mehrtägige Standorttour in den sagenumwobenen Harz.

Unsere kleine Drei-Sterne-Pension liegt ruhig am Ortsrand des Nationalparkortes, wo wir uns von den freundlichen und aufmerksamen Gastgebern so richtig verwöhnen lassen. Bei unseren täglichen entspannten Standortwanderungen wandern wir auf schönen Wanderwegen, die durch lichte Misch- und dichte Fichtenwälder, über Wiesen, vorbei an Seen und leise dahinfließenden Bächen führen. Zu einem unserer Tageswanderungen gehört auch die Baude Hanskühnenburg auf dem 811 m hohen Acker-Bruchberg. Schon Goethe besuchte im Jahre 1784 den Hanskühnenburgfelsen und genoss die herrliche Natur und den einmaligen Blick in die Täler des Harzumlandes. Bei schönem Wetter steht der Höhepunkt der Wandertage auf unserem Programm - der Brocken (1.142 m). Mit etwas Glück können wir vom Gipfel aus einen unbeschreiblichen Rundblick genießen.

Die Tageswanderungen sind zwischen ca. 10-23 Kilometer vorgesehen und werden vor Ort nach Lust und Laune geplant. Die Möglichkeit, sich nach einer Wanderung bei hausgebackenem Kuchen von Meisterhand in unserer Pension oder in der "Kristall-Therme" in Altenau www.kristalltherme-altenau.de wohlfühlen und ausklingen zu lassen, ist gegeben.

Die Übernachtung und Belegung erfolgt im DZ und kostet p.P. mit Halbpension 44,50 EUR. Ein EZ kostet 49,00 EUR. Hinzu kommen noch die Bahn- bzw. Bus- und evtl. Transferkosten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf maximal 6 Personen.


Fahrradtour durch den Klövensteen mit Joachim und Manfred

Sonntag, 12. August

Einzelheiten folgen!

Rucksackwanderung in der Elbtalaue mit Marc

Wochenende 25.-26. August

Einzelheiten folgen!

Radtour "Quer durch die Lüneburger Heide" von Winsen nach Tostedt mit Eckart

Sonntag, 2. September

Wir treffen uns spätestens um 9.40 h vor der Wandelhalle/Ausgang Kirchenallee am Hbf., denn unser Metronom Richtung Uelzen fährt bereits um 9.57 h ab. Wir steigen in Winsen aus und fahren auf dem Luhe-Radweg nach Süden nach Salzhausen. Über Eyendorf, wo wir im „Landhaus Eyendorf“ zu Mittag einkehren werden, geht es weiter nach Egestorf. Hier beginnt unsere eigentliche Heidedurchquerung, auf für den Autoverkehr gesperrten Waldstraßen- und Wegen, nur begleitet von Pferdefuhrwerken und Wanderern, durchqueren wir am Wilseder Berg vorbei die Lüneburger Heide von Ost nach West. Mit Glück können wir die Heide in voller Blüte bewundern. Im Forstgut Einem kehren wir dann noch einmal zum Kaffee ein.

Weiter geht es über Wintermoor und Otter nach Tostedt, wo wir um voraussichtlich 17.10 Uhr den Metronom nach Hamburg besteigen. Ankunft am Hauptbahnhof wäre dann um 17.42 Uhr.
Die Tour ist 60 Kilometer lang. Wir fahren überwiegend auf Waldwegen und kleinen Straßen, lediglich in der Nähe des Wilseder Berges müssen wir für 100 Meter die Räder schieben.

Teilnehmer ohne Abo- oder ProfiTicket zahlen (falls wir nicht genug Mitfahrplätze haben) einen Anteil an einer HVV-Gruppenkarte für den Gesamtbereich.Jeder kauft sich bitte selber eine HVV-Fahrradkarte für R-Bahnen für 3,50 €.

 

Tagestour nach Cuxhaven mit Marc

Sonnabend, 22. September

Einzelheiten folgen!

Halbtageswanderung für Langschläfer von Tesperhude nach Lauenburg mit Eckart

Sonnabend, 29. September


Die heutige Wanderung führt uns hoch über der Elbe, durch herbstlich verfärbten Laubwald, an der Nordseite der Elbe entlang nach Lauenburg.

Wir treffen uns spätestens um 12.10 Uhr im Hauptbahnhof Wandelhalle/vor dem Reisezentrum. Um 12.21 fahren wir dann mit dem Regionalexpress nach Bergedorf und weiter mit dem Bus 8800 nach Tesperhude.

Gleich hinter der Bushaltestelle beginnt ein sanfter Anstieg auf den Elbhang, dem wir dann die nächsten 2,5 Stunden, begleitet von leichten An- und Abstiegen, bis zu den ersten Häusern von Lauenburg folgen.

In Lauenburg werden wir uns in Lucia’s Genusseria mit einem Eis auf die Hand versorgen und haben noch genug Zeit langsam durch die historische Altstadt zum Bahnhof zu schlendern. Infotafeln, die die Geschichte der einzelnen Häuser erzählen, laden zum Lesen ein!

Um 16.43 Uhr fahren wir mit der Regionalbahn mit einem Umstieg in Büchen zurück zum Hauptbahnhof, wo wir um 17.38 Uhr ankommen.

Die Tour ist 12 Kilometer lang. Teilnehmer ohne Abo- oder ProfiTicket zahlen (falls wir nicht genug Mitfahrplätze haben) einen Anteil an einer HVV-Gruppenkarte für den Gesamtbereich.


Wanderung von Lauenburg nach Lüneburg mit Marc

Sonnabend, 27. Oktober

Einzelheiten folgen!

mehrtägige Harzwanderung mit Torsten

Oktober

Einzelheiten folgen!

Wanderung in den Harburger Bergen mit Marc

November

Einzelheiten folgen!

Lübeck 3 in 1 mit Wolfgang

Sonnabend, 17. November

Einzelheiten folgen!

Aktuelles

Startschuss bei Facebook >>

STARTSCHUSS sucht DICH!

16.12. Weihnachtsfeier WuBa

27.11. Winter Pride

Cha-Cha Workshop 15.11.2017

Tango Workshop 20.09.2017

7.-10.9.17 Badmintonturnier

CSD 2017 mit Startschuss

10.6.17 Sommerfest

Aktionsplan des Senats


Wochenplan

Hier geht's zu
unserer
Wochenaufstellung